PROTHETIK

restaurative Zahnheilkunde

Die Prothetik hat das Ziel, Ihre Zähne möglichst funktionsgerecht zu ersetzen. Dabei können wir heutzutage nicht nur die Funktion in den Mittelpunkt stellen, sondern ebenfalls die Ästhetik oder auch die Materialien.

Einzelne Zähne werden mit Kronen restauriert, Lücken mit Brücken versehen, Areale mehrerer fehlender Zähne werden mit einer Teilprothese versorgt und zahnlose Kiefer mit einer Totalprothese.

Das Bonusheft

Bonusheft der GKV

Wozu dient eigentlich das Bonusheft?

Das Bonusheft dokumentiert gegenüber Ihrer Krankenkasse die jährliche Routineuntersuchung beim Zahnarzt.

Dabei erhöht die Krankenkasse den Zuschuss, den sie Ihnen zum geplanten Zahnersatz gewährt von 50% auf 70%, wenn Sie mindestens fünf aufeinanderfolgende Jahre nachweisen können, die Sie beim Zahnarzt waren. Können Sie ganze zehn Jahre lückenlos nachweisen, stehen Ihnen sogar 80% der versicherten Leistungen zu.

Hierbei muss noch einmal ganz deutlich hervorgehoben werden, dass Ihnen die Krankenkasse den zuschussfähigen Anteil erhöht. Dieser ist heutzutage meist nicht mit den gesamten Kosten gleich zu setzen.

Einen Jahresstempel bekommen Sie bei jeder Routineuntersuchung in Ihr Bonusheft. Die Gesetzliche Krankenkasse unterstützt zwei Routineuntersuchungen pro Jahr. Diese sollen jeweils in einer Jahreshälfte und mindestens vier Monate auseinander liegen.

Rufen Sie uns einfach bei offenen Fragen an. Wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung.

 

Ästhetik

Die Ästhetik lässt sich durch individuelle Farbgestaltung mit Hilfe digitaler Fotografie oder direkter Farbnahme an Ihrem Zahn verwirklichen.

Materialien

Bei der Wahl der Materialien hat man heutzutage eine große Bandbreite zur Auswahl, ohne dass man qualitative Einbußen hat. So sind die seit über vierzig Jahren bekannten Metallkeramisch verblendeten Kronen immer noch ein nahezu perfekter Standard. Diese Technik ist ausgereift und hat ein großes Einsatzspektrum. Durch den heutigen Goldpreis und die mittlerweile erreichte Genauigkeit bei der Verarbeitung anderer Metalle, können wir heute häufig auf Gold als Kernmaterial verzichten, was sich eben auch preislich äußert und wir somit dennoch hierzulande fertigen lassen können.
Man kann sogar mittlerweile in vielen Fällen ganz auf Metall verzichten. Hierzu greift man auf eine neuartige, besonders stabile Keramik zurück, die aus Zirkoniumoxid gefertigt wird. Sie wird konventionell verblendet und erreicht sagenhafte ästhetische Ergebnisse.

To top

  • Kronen, Brücken, Implantatersatz
  • Kombiniert festsitzender und heraus­nehmbarer Zahnersatz
  • Totalprothesen
  • Herstellung im eigenen Zahnlabor

To top